FAQ

Häufig gestellte Fragen

Behandlung:

Kann ich die Klangtherapie auch an Orten anwenden, wo es nicht so ruhig ist?

Damit der optimale Effekt erzielt werden kann, sollte die Klangtherapie in einer ruhigen Umgebung durchgeführt werden. Es ist somit wenig wirksam, die Klang-CD beispielsweise während dem Autofahren oder beim fernsehen zu hören. Hingegen ist es problemlos, währendessen ein Buch zu Lesen.

Wie lange dauert die Wirkung der EarLaser-Behandlung an?

Dies ist sehr unterschiedlich. Es kann nicht garantiert werden, dass bei einer Heilung, der Tinnitus nie mehr wieder ausbricht. Wichtig ist jedoch, dass wenn der Tinnitus sich irgendwann wieder bemerkbar machen sollte, umgehend mit der Behandlung fortgefahren wird. Jeder Tag an dem der Tinnitus aktiv ist, verlängert die Heilungsphase um ein vielfaches. Beginnt man mit der Laserbehandlung noch am gleichen Tag des wiederholten Auftretens, tritt meist nach wenigen Tagen die Verbesserung wieder ein.

Wie erfolgreich ist die Behandlung mit dem EarLaser?

Wir konnten bereits schon mehrere Tausend Betroffene erfolgreich behandeln. Gemäss unseren statistischen Erhebungen, wird im Schnitt eine Verbesserung von ca. 50% erreicht. Dies ist jedoch abhängig von der Stärke, der Dauer und dem Ursprung des Tinnitus. Bei Betroffenen mit mehrjährigen, chronischem Tinnitus, kann die Verbesserung auch nur 30% betragen. Bei einem normalen Tinnitus z.B. 60%, bei einem jungen Tinnitus kann es ohne weiteres auch zu 100% behandelt werden. Wir konnten jedoch auch schon bei chronischem Tinnitus eine 100%ige Verbesserung feststellen.

Kommt mein Gehör-Verlust vom Tinnitus?

Nein, ein Gehör-Verlust kann nicht vom Tinnitus verursacht werden. Es scheint nur so, da der Tinnitus-Ton sehr störend sein kann.

Was ist der Unterschied zwischen dem NeuroSonic und der Klangtherapie?

Die Klangtherapie liefert Ihnen eine CD auf Ihre Frequenz zugeschnitten.
Der NeuroSonic bietet Ihnen Klangtherapie mit individuellem Hörtest und integriertem NaturMasker mit entspannenden Natur-Geräuschen.

Kann zu lange oder zuviel behandelt werden?

Eine Überdosierung ist nicht möglich, da der Körper nur die Energie aufnimmt, die es benötigt. Die überschüssige Energie wird reflektiert. D.h. wenn Sie z.B. anstatt 20 Minuten, 60 Minuten behandeln, haben Sie 40 Minuten umsonst (ohne Wirkung) behandelt. Wenn die Behandlung erhöht wird, dann sollte nicht die Behandlungsdauer (60 Min. statt 20 Min.), sondern der Behandlungsrythmus (2 x statt 1 x täglich) erhöht werden. Z.B. einmal morgens und einmal abends.

Wann hilft mir der TinniTool EarLaser?

Angezeigt ist die Therapie mit dem EarLaser bei Verletzung des Innenohrs, jedoch nicht bei anderen Ursachen des Tinnitus, wie z.B. Herz-Kreislauf-Problemen.
Am meisten konnten wir bei unseren Patienten Therapie-Erfolge mit dem EarLaser verzeichnen, wenn der Tinnitus noch nicht chronisch geworden ist ( ca. nach 3 Jahren).

Kann die Laser-Behandlungszeit verlängert werden?

Ideal sind 20 Minuten pro Tag, pro betroffenes Ohr. Möglichst zur gleichen Tageszeit (z.B. immer morgens). Im Maximum kann auch zweimal pro Tag behandelt werden. Dann aber gut über den Tag verteilt (z.B. 1x morgens, 1 x abends). Der Körper kann nicht mehr Energie aufnehmen. Eine längere Behandlung würde keine Erhöhung des Behandlungserfolges erzielen (es ist jedoch auch keine Überdosierung möglich).

Müssen immer beide Ohren behandelt werden?

Nein. Es muss nur an dem Ohr behandelt werden, an dem der Tinnitus hörbar ist. Wenn der Tinnitus in beiden Ohren oder in der Mitte des Kopfes lokalisiert wird, dann sollten beide Ohren (20 Min. pro Ohr) behandelt werden.

Muss die Behandlung immer zur gleichen Tageszeit durchgeführt werden?

Es ist empfehlenswert, die Behandlung zirka zur selben Tageszeit durchzuführen. Es darf jedoch problemlos auch 2-3 Stunden von Behandlung zu Behandlung abgewichen werden. Die tägliche Behandlungszeit entspricht dem, was der Körper täglich aufnehmen kann und innert 24 Stunden wieder verbraucht.

Kann der Medic Laser auch für andere Krankheiten verwendet werden?

Der Medic Laser kann auch zur Behandlung von Herpes, Verletzungen, Falten, Akne, Narben und zur Laser-Akupuktur verwendet werden. Ein beiliegender, ausführlicher Ratgeber beschreibt alle weiteren Anwendungsmöglichkeiten. Verbunden mit dem TinniTool (Ohr-Zubehör) wird der MedicLaser für die Behandlung von Innenohrerkrankungen wie Ohrensausen, Schwindel, Hörsturz etc. eingesetzt.

Schmerzen im Ohr während der Behandlung.

Dies hat keinen direkten Zusammenhang mit der Laserbehandlung. Eventuell drückt der Bügel des TinniTool, oder der Gummipfropfen könnte fehlen. Es könnte auch sein, dass Sie z.Z. vermehrt Stresssituationen ausgesetzt sind, oder Sie waren öfters im Auto unterwegs. Versuchen Sie stets am Morgen zu therapieren.

Was bedeutet eine Verstärkung des Tinnitus nach der Behandlung?

Jede Person reagiert unterschiedlich auf die Behandlung. Bei den Einen wird es langsam und kontinuierlich besser. Bei den Anderen wird es in den ersten Wochen vorerst schlechter, dann erst besser. Es ist ein gutes Zeichen, wenn während der Behandlung vorerst eine Verschlechterung stattfindet. Das bedeutet, dass der Körper anfängt zu reagieren und die Behandlung Wirkung zeigt. Es ist in diesem Fall zu empfehlen, die Behandlung jeweils morgens durchzuführen. Somit wird der temporäre stärkere Tinnitus weniger wahrgenommen, als z.B. nachts beim Einschlafen.

Produkte:

Kann ich die Klang-CD in MP3 umwandeln?

Die Konvertierung der Klang-CD in MP3 oder ähnliche Formate ist nur mit qualitativen Einschränkungen möglich. Durch die Komprimierung gehen Audiosignale verloren, sodass die ursprüngliche Wirkung der CD geringfügig gemindert wird.

Als Zahlungsmöglichkeiten akzeptieren wir MasterCard, Visa, PayPal. Wenn Sie mit Banküberweisung zahlen wollen, schreiben Sie uns bitte eine Email mit  Angabe der gewünschten Artikel:
office@zymed.at
Wir senden Ihnen eine Rechung für die Überweisung.